Sonntag, 20. Juli 2014

Review: Ikoo Pocket Brush

Schon lange habe ich ein ganz tolles Produkt, dass ich euch schon viel zu lange vorenthalte. Ich habe ziemlich lange Haare und beim Kämmen, gerade nach dem Waschen, ziept es oft ganz schön. Dabei kommt es nicht selten vor, dass auch einige Haare abbrechen und das nervt mich gewaltig. Sicherlich bin ich nicht die Einzige, der das so geht und daher will ich nun meine neue Wunderwaffe mit euch teilen.





Ich habe von der lieben Christina die Ikoo Pocket Brush bekommen, wofür ich ihr immer noch sehr dankbar bin. Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, ist sie sehr handlich und passt genau in eine Hand. Die Borsten sind recht weich, obwohl sie nicht so aussehen. Die Bürste hat eine tolle Form und passt sich somit auch dem Kopf an, was -in Verbindung mit den tollen Borsten- den fabelhaften Effekt einer angenehmen Kopfmassage mit sich bringt. Zu Beginn war die Bürste schon eine Umstellung, da sie ja keinen Griff hat, aber da gewöhnt man sich echt schnell dran. Zudem hängen bei mir viel weniger Haare in der Ikoo Brush als vorher bei einer anderen Haarbürste. Die Reinigung ist auch überhaupt kein Problem und dank des passenden Deckels kann ich die Bürste sogar überall mit hin nehmen, ohne das sich die Borsten verbiegen oder Schmutz dran kommt.


Ich will meine Ikoo Pocket Brush nicht mehr missen und bedanke mich an dieser Stelle nochmals bei der lieben Christina, die wirklich eine super nette Person ist und bis heute eine Engelsgeduld mit mir hatte.   

1 Kommentar:

  1. Huhu..
    Wusste gar nicht, das es sowas gibt.
    Vom Design her, sieht es ja nicht umbedingt wichtig aus.
    Aber sehr guter vorstellung und es klingt sehr interessant.
    Muss ich auch mal Testen ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für eure süßen Kommentare ♥